Letztes Update:

Das Ende der Type E


Fast schon traditionell kommen die ältesten Triebwagen gerne auf der Linie 62 zum Einsatz. Nach einem kurzen Gastspiel auf den Linien 9 und 10 hieß es aber für die Type E nun endgültig Dienstschluß. Vom Straßenbahnmuseum wurde deshalb en geschmückter E auf die Strecke geschickt, um auf diesen Umtand hinzuweisen.

Solche Photos kann man mittlerweile überall aufnehmen. Sie geben das aktuelle Bild wieder, wie rücksichtsvoll es in unseren Straßen derzeit zugeht. Autos, die die Straßenbahnschienen verstellen, Fußgänger, die bei Rot über die Straße spazieren. Das Ergebnis haben wir derzeit ständig in den Nachrichten, da ein Fußgänger in die Straßenbahn gelaufen, dort ein Zusammenprall auf einem Bahnübergang. Auch der geschmückte E 4401 bleibt davon nicht verschont.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Nach etwas Geduld hat sich der BMW-Fahrer endlich von den Schienen bequemt und der 4401 kann endlich passieren.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Neben den vielen Straßenbahnphotographen waren natürlich auch normale Fahrgäste mit an Bord, da der Zug im öffentlichen Linienverkehr stand.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



4401 spiegelt sich im nassen Boden.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Auf der anderen seite der Schleife Kärntner Ring geht es wieder zurück nach Lainz.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Nahaufnahme, man erkennt die Typenbezeichnung E.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Ein letzter Nachschuß, das wars.
(Photo: Stefan Schedl, 25.10.2007)



Der Wagen in der Haltestelle Wienerbergbrücke
(Photo: Thomas Heinisch, 25.10.2007)